Crosslauf
Formüberprüfung des LCH bei den Bezirkscrossmeisterschaften in Grünstadt
23. September 2016
0

Am Samstag fanden in Grünstadt die 32. Crosslaufmeisterschaften des Bezirks Vorderpfalz im Rahmen des Leininger Crosslaufes statt. Die Veranstaltung der TSG Grünstadt fand im Rudolf-Harbig-Stadion bei  guten äußeren Bedingungen statt. Der Rundkurs mit ca. 1100m führte dabei über hohe Böschungen, durch Sandgruben und über aufgeweichtes Gras und Hartplatzflächen.  Nasse Füße gab es für alle bereits nach wenigen Laufmetern und das tiefe Geläuf forderte von den Athleten eine kluge Renn- und Kräfteeinteilung.

Einige Athleten des LC-Haßloch  kommen schon seit über 25 Jahren nach Grünstadt und nutzen diese Veranstaltung gerne als Formüberprüfung  nach dem Winter. Thomas Heider, neu in der AK M50 konnte seine bärenstarke Form, die er bereits am Schifferstadter  Silvesterlauf gezeigt hatte, erneut beweisen.  Über 3300m gewann er seine AK und auch die Bezirksmeisterschaft.  Nur 20 Minuten später startete er über die 6800 m und gewann trotz der kräftezehrenden Strecke und der gerade gelaufenen 3300m auch dort die AK und holte sich den Bezirkstitel.  Gleichwohl  den Doppelstart  über die beiden Strecken wählte auch Frank Hasch, der sich bereits vor 30 Jahren  dort seine ersten Läufer-Meriten verdiente. Durch eine üble Verletzung  konnte er lange Zeit nicht bzw. nur eingeschränkt trainieren.  Seit einigen Monaten nun steigt mit zunehmendem Trainingsfleiß auch die Form wieder an.  So entschloss er sich zum Doppelstart,  um Tempohärte und Tempoausdauer zu überprüfen.  Dabei sprang jeweils ein dritter Platz bei den Bezirksmeisterschaften heraus.  Seine Gesamtplatzierungen in der AK müssen sich allerdings noch etwas verbessern, um wieder ganz vorne mitlaufen zu können.   Frank Renner  als ein weiterer Läufer des LCH sicherte sich den 2. Platz der Bezirkswertung und einen guten Platz im Mittelfeld seiner  AK. Auch er ist bereits seit Jahrzehnten in Grünstadt dabei und läuft in der Winterzeit  möglichst viele regionale und überregionale Crossläufe zur Bereicherung  des Wintertrainings.  Neuzugang Matthias Drabbold  stellte in Grünstadt zufrieden fest, dass nicht nur Berglaufen Spaß machen kann.  Bei sichtlicher Freude und in guter Form lief er in seiner AK unter die ersten drei  Plätze und in der  Bezirkswertung auf den 2. Platz.  In der  Klasse der Männer musste sich Joel Rysanek bewähren.  Sein Vater und Coach Juri Rysanek,  selbst Marathon-Hartriegel aus frühen Laufclub-Tagen, betreut seinen Filius und begleitet ihn oft zu Wettkämpfen. So auch in Grünstadt wo Joel sich nach hartem Kampf mit dem dritten AK Platz zufrieden geben musste. Innerhalb von 30 sec. liefen die ersten drei dieses Laufes ins Ziel und schenkten sich auf der Strecke bis dahin nichts. Joel war allerdings erst wenige Minuten vor dem Start angereist und sprang ohne sich warm zu laufen direkt in die Spikes und auf die Strecke.  Vor diesem Hintergrund ist die Leistung  von Joel besonders hervorzuheben.

Zufrieden mit sich und dem Lauf an sich genoss man die Siegerehrung im Kreise der Laufkameraden.

Schreibe einen Kommentar