Sportfest
LCH nutzt Qualifikationstage in Heidelberg
23. September 2016
0

Bei den 15. Qualifikationstagen in Heidelberg überzeugten die Leichtathleten des
LCH durch gute Leistungen. Mit 3:57,87 Minuten über 1500 Meter verbesserte Marius Meyfarth (Männer) in einem phänomenalen Lauf, den er als Erster beendete, seine persönliche Bestzeit.
Den Süddeutschen Meisterschaften, bei denen Meyfarth bereits letztes
Jahr gestartet ist, steht somit nichts mehr im Wege. Über die Sprintdistanzen 100 und 200 Meter gingen Julian Opitz und Dennis Schwalb (beide Männer) an den Start.
Starke 11,26 Sekunden über 100 Meter bedeuteten einen vierten Platz für Opitz.
Dennis Schwalb war mit seiner Zeit von 11,67 Sekunden weniger zufrieden. Besser fühlte er sich an diesem Tag über 200 Meter, die er in 23,32 Sekunden absolvierte und damit Sechster wurde. Dennoch reichten die Leistungen der beiden Sprinter nicht für die Norm von 11,10, bzw. 22,30 Sekunden. Christoph Sölter, der sich nach einem starken Saisonauftakt die Qualifikationsweite für die Süddeutschen Meisterschaften im Diskuswurf erhofft hatte, scheiterte mit 32,97 Metern recht deutlich. Dennoch erwarf er sich einen dritten Platz und landete beim Kugelstoßen mit 10,99 Metern auf Rang fünf. (lei)

Schreibe einen Kommentar