Allgemein
LCH Sportfest mit internationalem Flair
22. September 2016
0

Am 30.8. fand in Haßlocher Stadion das 3. Spring und Sprungmeeting des LCH mit Beteiligung von Hochspringern aus dem schweizerischen Bern statt.
Die Teilnehmerfelder waren zwar überschaubar, was wahrscheinlich daran lag, dass die eigentlich nachfolgenden Süddeutschen Meisterschaften, kurzfristig in den Juli vorverlegt wurden, und so bereits viele Sportler die Saison beendet haben.
Sicherlich auch wegen des guten Wetters wurden teilweise hervorragende Ergebnisse erzielt. Besonders im Hochsprung gab es tolle Ergebnisse, bei der männlich U18 siegte der Berner Anis Osterwalde mit tollen 1,95 Metern, sein Bruder der noch der U23 angehört, siegte bei den Männern mit der gleichen Höhe von 1,95 Metern, beendete aber wegen muskulärer Probleme den Wettkampf bereits bei dieser Höhe. In der Klasse U20 siegte Pascal Zimmer von der TUS Saulheim mit neuer Bestmarke von 1,98 Metern. Bei den Frauen ging der Sieg mit 1,80 Metern auch in die Schweiz an Nathalie Gruber. Für die Schweizer war dies eine optimale Vorbereitung für ihre eine Woche später folgenden Meisterschaften.
Auch im Speerwurf gab es eine Toppleistung in der U20 durch Johannes Rauch vom LC Rehlingen, er siegte mit der Weite von 65,24 Metern. Bei den Männern war vom LCH, Mehrkämpfer Liam Radetz dabei, und belegte mit 42,61 Metern Platz 3, dort startete auch Peter Mayer, er gehört bereits der Klasse M55 an und belegte mit der Weite von 30,48 Metern Platz 5.
Bei den 1000 Metern siegte bei den Männern Lokalmatador Marius Meyfarth locker in der Zeit von 2:36,02 Minuten, von seinem Vereinskollegen dem M50 Läufer Jürgen Degen in 2:59,5 Minuten. Bei der U18 belegte Emil Leibrock mit der Zeit von 2:53,02 Minuten Platz 2, vor Yannik Hüpel der mit der Zeit von 2:58,41 Minuten 3. wurde. Bei den Frauen startete leider nur Jeannette Geiger und siegte so in der Zeit von 4:42 Minuten.
Ein ebenfalls gutes Ergebniss gab es bei den 100 Meter Hürden der Frauen, es siegte von der LAZ Mosbach/Elztal Ann Sophie Huber in 14,57 Sekunden.
Der Sieg im Sprintcup, hier wurde ein 50 Meter, ein 100 Meter und ein 200 Meter Lauf zusammen gewertet, ging bei den Männern auch an den LCH, es siegte Julian Opitz der auch die schnellste 200 Meterzeit des Tages 22,66 Sekunden erreichte. In der Klasse U20 belegte Raphael Tremmel Platz 2, vor seinem Vereinskollegen Paul Leibrock, es siegte von der LA Team Saar Lars Hermann. In der Klasse U18 belegte Yannik Hüpel Platz 6. Bei der weiblichen Jugend U18 belegt Laura Becker ebenfalls Platz 6. Bei den Männern bestritt Liam Radetz nur den 100 Meter Lauf, und wurde in der Zeit von 11,93 Sekunden hier Vierter.

Schreibe einen Kommentar