Volkslauf
32. Starnberger Landkreislauf
15. Oktober 2016
0

LCH verteidigt 3. Platz der Gästewertung

Traditionell am zweiten Oktober-Wochenende fand – so auch in diesem Jahr – der Landkreislauf Starnberg statt. Ausrichter war die Gemeinde Feldafing, die Heuer ihr 900jähriges Bestehen feiert. Es handelte sich – so der Münchener Merkur in seiner Berichterstattung – um das sportliche Highlight im Landkreis Starnberg. So war es fast selbstverständlich, dass der LC Haßloch wie in den Vorjahren mit einer Staffel in Starnberg vertreten sein wollte. Den Organisatoren war es gelungen, mit Jürgen Degen, Heiner Oehl, Stefan Anslinger, Matthias Giczi, Ulrich Konrad, Matthias Drabold, Bernhard Joa, Frank Hasch, Peter Mosbacher und Alexander Kriegl eine leistungsstarke und zugleich begeisterte Läufermannschaft zu nominieren. Weiterhin waren Jürgen Meyer, Reinhold Krug und Horst Stuhlfauth als Ersatzläufer und Betreuer im Einsatz. Pünktlich um 12 Uhr wurden mit dem Startschuss von Bürgermeister Sontheim 162 Staffeln auf die Laufstrecke geschickt. Bei kühlem und trüben Wetter waren auf drei verschiedenen Strecken von 5.700 m, 4.000 m und 3.000 m, insgesamt 41.100 m zu bewältigen. Die anspruchsvollen Runden führten durch den Lenné – Park am Westufer des Starnberger See und endeten jeweils mit einem knackigen Anstieg und Höhenunterschied von bis zu 80 m, zum Teil über 30 Treppenstufen. Bereits Startläufer Alexander Kriegl brachte durch seine Zeitvorgabe die Formation auf Platz 3. Die nachfolgenden Läufern verteidigten diese Position durchgängig und ehrgeizig; sie erreichten eine hervorragende Gesamtzeit von 2:56:43 Std.; im Gesamtklassement belegte die LCH – Mannschaft Rang 8. Um so mehr eine sehr beachtliche Leistung, als der Altersschnitt bei 47 Jahren lag. Die Siegerehrung mit typisch bayerischer Brotzeit fand unter der Schirmherrschaft von Landrat Karl Roth in der Brunnanger-Halle Starnberg statt. Besondere Würdigung und Dank erging an Bernhard Frühauf, der als Mister Landkreislauf letztmalig zur Verfügung stand. Wie nicht anders zu erwarten war, hatte er mit seinem Team ganze Arbeit geleistet und auch in diesem Jahr den Ablauf bis im letzten Detail vorbereitet. Durch sein Engagement wurde der Haßlocher Staffel mit den weiteren Gastmannschaften in der General-Fellgiebel-Kaserne in Pöcking Unterkunft und Verpflegung gewährt. Am Sonntagvormittag stand ein außersportliches Programm an. Wir besuchten das Hofgut Kerschlach, das in reizvoller Lage zwischen Starnberger- und Ammersee ein Paradebeispiel ökologischer Landwirtschaft darstellt. Biologische Bewirtschaftung, hofeigene Verarbeitung und regionale Vermarktung bilden ein durchdachtes Konzept der Milchvieh- und Schweinemasthaltung; integriert sind Pferdewirtschaft mit Reitbetrieb und Reitanlagen. Mit der traditionellen Verabschiedung auf dem heiligen Berg im Kloster Andechs mit Haxen und Andechser Bier folgte die Einladung für den nächsten Landkreislauf am 7.10.17 in Inning/Ammersee; die Teilnahme steht wohl außer Frage. (Reinhold Krug)

Schreibe einen Kommentar