Jugend
Hallensaison erfolgreich gestartet
13. Dezember 2016
1

Am 11.12.2016 fanden in Ludwigshafen die Bezirks-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten statt, bei denen auch zahlreiche Athleten des LC Haßloch an den Start gingen. Besonders erfolgreich war der Sprinter Dennis Schwalb (Männer), der sich mit einer Zeit von 7,28 Sekunden über 60 Meter den Titel souverän sicherte. Zudem bedeutete die Zeit eine neue persönliche Bestleistung und bestätigt Schwalbs gute Trainingsform. Über 200 Meter erreichte er ebenfalls Platz eins und qualifizierte sich mit 23,23 Sekunden für die Süddeutschen Hallenmeisterschaften. Sein Bruder Kevin holte in der Altersklasse U20 über 60 Meter in 7,44 Sekunden Bronze und richtet seinen Blick nach einem ersten Leistungstest unter Wettkampfbedingungen nun auf die Pfalzmeisterschaften im Januar 2017. Aus dem Training heraus nahm auch Christoph Sölter den Wettkampf im Kugelstoßen der U20 mit und belegte mit 12,01 Metern Rang drei. Jonas Unruh, der erst gegen Ende der Freiluftsaison 2016 wieder fit geworden war, gewann über 60 Meter seinen Lauf in 7,47 Sekunden, was insgesamt für Silber reichte. 23,88 Sekunden auf der 200-Meter-Rundbahn bedeuteten den Sieg in seiner Paradedisziplin. Im Hochsprung übersprang er 1,60 Meter und wurde Zweiter. Philipp Baron (M14) wollte über 800 Meter die 2:20 Minuten-Grenze durchbrechen, was ihm noch nicht ganz gelang. Dennoch holte er sich den Bezirksmeistertitel in 2:21,81 Minuten. Bei den 60-Meter-Läufen der W14 starteten Nele Pickrahn, die mit einer Zeit von 9,04 Sekunden Sechste wurde und Esther Sedlaczek, die nach 9,73 Sekunden als Achte die Ziellinie erreichte. Nele Pickrahn sprang zudem im Weitsprung auf Rang vier und stieß die Kugel auf 6,42 Meter, womit sie Platz sechs erreichte. In der weiblichen Jugend U13 holte Noemi Sedlaczek in 9,73 Sekunden Platz acht über 60 Meter und wurde mit 7,43 Metern Vierte im Kugelstoßen. Luisa Brandenburger (W12) machte das LCH-Team Perfekt und finishte nach 9,26 Sekunden als Fünfte über 60 Meter. Im Weitsprung erreichte sie Platz 15 mit 3,39 Metern. (lei)

Schreibe einen Kommentar

1 comment

  1. Glückwunsch an alle Teilnehmer. Leider waren die jungen Damen durch Verletzung und Krankheit stark dezimiert. Die geplante Staffel konnte leider nicht starten. Trotzdem von allen super gemacht, auch wenn nicht immer alles so funktioniert wie man sich das vorstellt.