Allgemein
Doppelerfolg für Jonas Unruh
27. Januar 2017
0

Am 21. Und 22. Januar 2017 fanden in Ludwigshafen die Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften statt. Gleich zwei Titel sicherte sich der junge Mehrkämpfer Jonas Unruh (U18). 1,80 Meter im Hochsprung und 23,08 Sekunden über 200 Meter bedeuteten jeweils Platz eins und bewiesen, dass Unruh nach langer Verletzungspause im Sommer 2016 wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat. Für ein weiteres Highlight sorgte Marius Meyfarth, der in einer fabelhaften Zeit von 8:34,32 Minuten einen neuen Vereinsrekord über 3000 Meter aufstellen konnte und damit Vizepfalzmeister wurde. Der bisherige Rekord stammte aus dem Jahr 1989 und wurde von Thomas Greger (8:37,6 Minuten) gehalten. Auch die Sprinter zeigten sich von ihrer besten Seite. Kevin Schwalb (Männer) legte die 60 Meter in 7,35 Sekunden zurück und belegte den fünften Platz im ersten Lauf. Sein älterer Bruder Dennis konnte einmal mehr mit persönlichen Bestleistungen glänzen: 7,15 Sekunden im 60-Meter-Lauf reichten für Platz acht in einem stark besetzten Finale. Ebenfalls eine neue Hallenbestzeit gelang ihm über 200 Meter, die er nach starken 22,84 Sekunden als Sechster ins Ziel brachte. Reuben Kunitz gelang im 800-Meter-Lauf der Männer ebenfalls ein sechster Platz in 2:01,58 Minuten. Jürgen Degen beendete den Lauf als 14. in 2:19,59 Minuten. Der M15-Läufer Philipp Baron startete in der Altersklasse U16 und schnappte sich die Silbermedaille über 800 Meter, die er in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:17,00 Minuten zurücklegte. In einer durch Krankheit bedingten, etwas anderen Zusammensetzung ging die Startgemeinschaft Beindersheim-Haßloch über 4×200 Meter an den Start. Dennis Schwalb, Florian Fleischbein, Reuben Kunitz und Jonas Unruh erreichten dennoch den zweiten Platz mit einer respektablen Zeit von 1:33,44 Minuten. (lei)

Schreibe einen Kommentar