Crosslauf
LC Haßloch erfolgreich beim Leininger Cross in Grünstadt
25. Januar 2018
0

Am 20. Januar trotzten 4 Athleten des LC Haßloch den unwirtlichen Bedingungen beim 34. Leininger Crosslauf in Grünstadt. Eve Rauschenberg, Matthias Drabold, Frank Hasch und Neuling Jakob Hofseß nahmen die Herausforderung an  und vertraten die blau-gelben Vereinsfarben über 3300 und 6800 Meter. Bei frischem Wind und Dauerregen begaben sich die Läuferinnen und Läufer auf die 1100 Meter lange, aufgeweichte Strecke, die an vielen Passagen schmierig glatt war. Umso mehr gestaltete sich der Wettkampf als eine Willensprüfung, bei der schon das Aufwärmen  im Regen stattfinden musste. Bergläufer Matthias Drabold (M30) und Routinier Frank Hasch (M50) nahmen über die drei Runden der 3,3 Kilometer langen Strecke bewusst etwas Tempo heraus, um sich Körner für den wichtigeren Zeitlauf über 6,8 Kilometer aufzusparen. Taktisch klug lief Drabold in 12:36 Minuten auf Platz zwei und Hasch in 14:40 auf Platz drei ihrer Altersklasse innerhalb der Bezirksmeisterschaftswertung. Großer Respekt gebührt insbesondere dem jungen Jakob Hofseß (U18), der seinen ersten Crosslauf im Windschatten von Frank Hasch in guten 14:40 Minuten laufen konnte. Schon eine halbe Stunde nach dem Zieleinlauf fanden sich die Doppelstarter zusammen mit Eve Rauschenberg auf der aufgeweichten Aschebahn zum Start über die sechs Runden der 6800 Meter langen Strecke ein. Rauschenberg gewann Ihren Lauf souverän in 29:40 Minuten und lag damit sowohl im offenen Lauf als auch bei den Bezirksmeisterschaften auf Platz eins. Damit stellte sie beeindruckend unter Beweis, wie schnell sie nach ihrer Babypause wieder in Form gekommen ist. Bei den Herren zahlte sich die taktische Laufweise aus dem ersten Lauf aus. Drabold und Hasch gewannen jeweils ihre Altersklasse in der Bezirkswertung. Dabei entschied in der M50 ein fulminanter Endspurt über die finalen Plätze. Während die Athleten vom LC Donnersberg von Anfang an Druck machten, vertraute Hasch als ehemaliger Mittelstreckenläufer auf seine noch immer vorhandene Sprintstärke. Der Antritt 300 Meter vor dem Ziel  auf dem aufgeweichten Hartplatz überraschte sodann die Gegner und sicherte dem LCH den Altersklassensieg bei den Bezirkscrossmeisterschaften. So ging trotz widriger Bedingungen ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

 

Schreibe einen Kommentar